Kevin De Luca
Mitarbeiter Jugendbeiz talhof und mobile Jugendarbeit
Wenn du etwas in St. Gallen verändern oder neu gestalten könntest, was wäre das? Im Grossen und Ganzen gefällt mir die Stadt St. Gallen ganz gut. Wir haben einen Fluss, die drei Weihern, viele Grünflächen und vieles mehr. Jedoch ist aktuell die Stadt St. Gallen vom „Lädelisterbe“ betroffen. Es nimmt mich wunder, ob man diesem Prozess durch Lockerung der Gesetze (z.B. längere Öffnungszeiten, unkonventionelle Ideen fördern, Entprivatisierung, ...) entgegenkommen könnte. Aus reinem Wunschdenken und purer Faulheit hätte ich gerne zwei Skilifte, jeweils auf jeden Hügel einen. Diese müssten die Fähigkeit aufweisen Velos zu transportieren.
Warum werden sich die Jugendlichen immer an dich erinnern? Weil ich eine coole Socke bin.
Wenn du eine Stunde Bühnenzeit hättest, was würdest du vorführen, mitteilen? Pure analoge Musik- und Videosynthesis.
Was würdest du gerne können? Alles über Musik und Pflanzen wissen. Vielleicht ein bisschen fliegen können wäre auch nicht schlecht. Bescheidenheit ist mein Credo.
Welche lustige Begegnung kommt dir in den Sinn wenn du an den talhof oder die mobile Jugendarbeit denkst? Eines Abends an der Bar im talhof: Sie:„Ich hetti gern en Vodka Redbull.“ Ich: „Mir verkaufed kei Alkohol ab 18i.“ Sie: „ Häää, es isch doch scho 6i gsi“ Daneben gehört der BG-Ausflug zum absoluten Highlight jeden Jahres.